Schwerpunkte unserer Arbeit

 

 

 

Wir arbeiten nach dem pädagogischen Konzept der Ganzheitlichkeit. Dabei liegen die Schwerpunkte unserer Arbeit in der Religion, der Bewegung sowie der Musik.

 

 

 

Bei der Religion vertrauen wir darauf, dass jeder Mensch von Gott aus Liebe in dieses Leben gerufen worden ist und von Anfang an eine eigene Persönlichkeit und Würde geschenkt bekommen hat. Darum achten wir Kinder in ihrer Eigenständigkeit. Die Kinder erleben unsere Kinder­tagesstätte als ein Haus der Gemeinde, sie lernen Erzieherinnen kennen, denen der christliche Glaube wichtig ist und die nach Werten des christlichen Glaubens leben. Sie lernen den Pastor der Gemeinde kennen, der regelmäßig in die Kita kommt. Sie besuchen die Kirche, feiern regelmäßig Gottesdienste, christliche Jahreszeitenfeste und lernen Gebete und Lieder.

 

 

 

Bewegung fördert die körperliche Entwicklung. Kinder erkunden sich und ihre Umwelt durch Bewegung. Sie haben ein ausgeprägtes natürliches und individuelles Bewegungsbedürfnis. Dadurch erlangen sie ein gutes Körpergefühl und übernehmen nach und nach Verantwortung für ihr eigenes körperliches Wohlbefinden. Zudem wird über die Motorik die geistige Entwicklung entscheidend gefördert. Die kindliche Freude an der Bewegung nehmen wir deshalb als Anlass dafür, den Kindern vielfältige Bewegungsangebote in unserer Turnhalle zu machen und das tägliche Spielen auf unserem Außengelände zu ermöglichen.

 

 

 

Musik fördert die kindliche Intelligenz und die innere Ausgeglichenheit. Aus diesem Grund sind bei uns in der Kindertagesstätte täglich musikalische Angebote wichtig, wobei es uns um die Entfaltung der kindlichen Empfindungs- und Ausdrucksmöglichkeiten geht. Einzelne einfache Instrumente können kennen gelernt werden, um verschiedene Klänge, wie z.B. auch die Stille, zu erleben. Seit über zehn Jahren werden wir vom ortsansässigen Chor unterstützt, wirken bei Konzerten mit und wurden für unser kindgerechtes, musikalisches Angebot mit dem FELIX, einer Auszeichnung des Deutschen Sängerbundes, schon 3 mal ausgezeichnet.

 

 

 

Für uns ist die Sprache eine Grundvoraussetzung für den Umgang miteinander. Deshalb verstehen wir sie als einen zusätzlichen Schwerpunkt unserer ganzheitlichen Förderung. Insbesondere für Kinder mit Migrationshintergrund und Kinder mit besonderem Förderbedarf führen wir eine spezielle Sprachbildung durch. Für die Vorschulkinder bieten wir außerdem ein spezielles Programm zur Förderung der phonologischen Bewusstheit (Wuppi).