Beschwerdemanagement

 

 

 

Unsere Aufgabe im Umgang mit Beschwerden ist es, die Belange der Kinder ernst zu nehmen, den Beschwerden nachzugehen und möglichst gemeinsam Lösungswege zu finden.

 

Mit der Beschwerde äußern Kinder ihre Befindlichkeit, die nicht ver­schwiegen, sondern offen besprochen wird. Wir Mitarbeiter sind sensibel für die Sichtweisen der Kinder.

 

 

 

Die Kinder haben Ansprechpartner für alle Formen der Beschwerden. Die Beschwerden werden in einem gemeinsamen Prozess mit den Kindern bearbeitet, erprobt, überprüft und weiterentwickelt.

 

 

 

Das Erleben einer Wirkung fördert das Vertrauen der Kinder in sich selbst und hat eine hohe Bedeutung für ihren Entwicklungs- und Bildungsprozess.

 

Interne Veränderungsprozesse werden diskutiert; in besonderen Fällen, wie bei tätlichen und/oder sexuellen Übergriffen, wird das Kind mit seinen Empfindungen ernst genommen und unser Handlungskonzept zum § 8a SGBVIII umgesetzt.