Basiskompetenzen

 

 

 

Unsere Kinder bilden sich immer gleichzeitig in mehreren Bildungsbereichen. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Bildungsprozesse jedes einzelnen Kindes. Wichtig ist uns dabei, die

 

 

 

  • Genderorientierung

 

Identifikation mit dem eigenen Geschlecht, z.B. durch unterschiedliche Themen und Anforderungen (bei uns können z.B. die Jungen weben und die Mädchen dürfen an der Werkbank arbeiten).

 

 

 

  • Interkulturelle Orientierung

 

Die Kinder erfahren die eigene, sowie fremde Kulturen, z.B. durch Lieder, Bilderbücher und Geschichten.

 

 

 

  • Inklusionsorientierung

 

Begabungen und Beeinträchtigungen der Kinder werden erkannt und in der pädagogischen Arbeit berücksichtigt, indem wir gemeinsame Aktivitäten fördern, Ausgrenzungsprozessen entgegen wirken, die Handlungs- und Bildungsmöglichkeiten jedes Kindes erweitern und gegebenenfalls mit heilpädagogischen oder anderen Fachkräften zusammenarbeiten.

 

 

 

  • Lebenslagenorientierung

 

Individuelle Lebenslagen der Kinder werden wahrgenommen, Kinder in belasteten Lebenssituationen unterstützt und individuelle Benachteiligungen ausgeglichen.

 

 

 

  • Sozialraumorientierung

 

Die Lebensumfelder der Kinder sind uns bekannt. Mit den Kindern erörtern wir verschiedene Lebensbereiche, wie z.B. die Groß­familie, Alleinerziehende, arm und reich, und ermöglichen ihnen, ihr Wohnumfeld kennen zu lernen.